Gesprächskreis Familienforschung Tecklenburger Land

Wir sind ein lockerer Zusammenschluss von Personen jeden Alters. Wenn Sie sich für Familienforschung im Tecklenburger Land interessieren, sind sie herzlich zu unseren Treffen eingeladen. Direkt zum nächsten Termin? Klicken Sie bitte hier.

 

Treffen des Gesprächskreises Familienforschung Tecklenburger Land

Diese Treffen sind offen für alle Personen, die an Genealogie interessiert sind. Wir sind an keinen Verein gebunden und nehmen auch keine Mitgliedsbeiträge oder Teilnehmergebühren.
Treffpunkt: Akademie Talaue c/o Gasthof Prigge, Brochterbecker Str. 60, 49525 Lengerich-Wechte.
Anfahrt und Info: www.gasthof-prigge.de

 

Unser Treffpunkt: Hunsche-Archiv

Wegen der idealen Forschungsmöglichkeiten, die das Hunsche-Archiv den Familienforschern im Tecklenburger Land bietet, treffen wir uns zukünftig dort. Der Förderverein Talaue südliches Tecklenburger Land e.V., der das Hunsche-Archiv betreut, ermöglicht es unserem Arbeitskreis, unsere monatlichen Treffen in seinen Räumlichkeiten, die Platz für ca. 20 Personen bieten, abzuhalten. Wenn z.B. zu einem Vortrag eine größere Zahl von Besuchern kommt, können wir auf die anderen Räume des Gasthofs Prigge ausweichen.

Beim Hunsche-Archiv bedanken wir uns ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit!

 

Unsere Treffen

Wenn nichts anderes angegeben ist, treffen wir uns an jedem letzten Freitag im Monat um 17.00 Uhr im Hunsche-Archiv. Nähere Informationen (sowie die Themen der Treffen) finden Sie jeweils auf dieser Webseite und in der aktuellen Tagespresse.

Vorschau auf das Treffen am 25. Oktober 2019

 

Vorfahren aus dem Gebiet der heutigen Stadt Tecklenburg

 

Die Stadt Tecklenburg gibt es in der heutigen Form erst seit wenigen Jahrzehnten, geschaffen wurde Sie aus den Gemeinden des Amts Tecklenburg: Brochterbeck, Ledde, Leeden und der Stadt Tecklenburg.  Obwohl es unter den Bewohnern der Ortschaften traditionell zahlreiche verwandtschaftliche Beziehungen gab, muss doch in jedem Ortsteil separat geforscht werden.

Für den Familienforscher gibt es einfache Regeln:

Alle vier Orte hatten bis vor wenigen Jahren selbständige Kirchengemeinden, in Brochterbeck gab es eine evangelische und eine katholische Pfarrei, zu der die Mehrheit der Bevölkerung gehörte.

Seit 1874 gibt es in unserem Teil Preußens die Standesämter, in denen jeweils alle Geburten, Heiraten und Sterbefälle registriert wurden.

Auch in der Zeit vor Beginn der Kirchenbücher kann in Tecklenburg Familienforschung betrieben werden. In unterschiedlichen Archiven sind bis heute viele Akten und Urkunden erhalten, die wertvolle Informationen über die Geschichte der Tecklenburger Familien enthalten.

Wie alle Treffen der Gruppe, ist auch diese Veranstaltung für jeden offen, der sich für Familienforschung interessiert. Gäste sind herzlich willkommen, Fragen zum aktuellen Thema  werden, wenn möglich, beantwortet. Es wird weder ein Teilnehmerbeitrag erhoben, noch eine Vereinsmitgliedschaft erwartet.

Der Gesprächskreis Familienforschung im Tecklenburger Land unter der Leitung von Brigitte Jahnke, Tecklenburg, trifft sich am Freitag, den 25. Oktober 2019 um 17 Uhr im Hunsche-Archiv im Gasthof Prigge, Brochterbecker Str. 60, 49525 Lengerich-Wechte.