Gesprächskreis Familienforschung Tecklenburger Land

Wir sind ein lockerer Zusammenschluss von Personen jeden Alters. Wenn Sie sich für Familienforschung im Tecklenburger Land interessieren, sind sie herzlich zu unseren Treffen eingeladen. Direkt zum nächsten Termin? Klicken Sie bitte hier.

 

Treffen des Gesprächskreises Familienforschung Tecklenburger Land

Diese Treffen sind offen für alle Personen, die an Genealogie interessiert sind. Wir sind an keinen Verein gebunden und nehmen auch keine Mitgliedsbeiträge oder Teilnehmergebühren.
Treffpunkt: Akademie Talaue c/o Gasthof Prigge, Brochterbecker Str. 60, 49525 Lengerich-Wechte.
Anfahrt und Info: www.gasthof-prigge.de

 

Unser Treffpunkt: Hunsche-Archiv

Wegen der idealen Forschungsmöglichkeiten, die das Hunsche-Archiv den Familienforschern im Tecklenburger Land bietet, treffen wir uns zukünftig dort. Der Förderverein Talaue südliches Tecklenburger Land e.V., der das Hunsche-Archiv betreut, ermöglicht es unserem Arbeitskreis, unsere monatlichen Treffen in seinen Räumlichkeiten, die Platz für ca. 20 Personen bieten, abzuhalten. Wenn z.B. zu einem Vortrag eine größere Zahl von Besuchern kommt, können wir auf die anderen Räume des Gasthofs Prigge ausweichen.

Beim Hunsche-Archiv bedanken wir uns ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit!

 

Unsere Treffen

Wenn nichts anderes angegeben ist, treffen wir uns an jedem letzten Freitag im Monat um 17.00 Uhr im Hunsche-Archiv. Nähere Informationen (sowie die Themen der Treffen) finden Sie jeweils auf dieser Webseite und in der aktuellen Tagespresse.

Vorschau auf das Treffen am 31. August 2018

Wir treffen uns um 17 Uhr im Hunsche-Archiv. Thema der Veranstaltung ist:

Neue Möglichkeiten der Familienforschung

In den letzten Jahre hat es im Bereich der Familienforschung rasante Entwicklungen gegeben. Früher noch eine gemütliche Beschäftigung für Rentner und Individualisten, ist die Familienforschung heute zum Hobby weiter Kreise und zum „big business“ geworden.  Insbesondere das Internet bietet dem Forscher eine unübersichtliche Fülle an Informationen:

  • mit oder ohne Bezahlung können in großem Umfang Kirchenbücher und andere Quellen zur Familiengeschichte eingesehen werden
  • private und kommerzielle Seiten bieten nicht nur komplette Stammbäume, sondern  auch Listen mit der Bevölkerung ganzer Orte an
  • Wissen und Meinungen können über Kontinente hinweg in spezialisierten Foren und Blogs ausgetauscht werden
  • für inzwischen weit unter 100 € erstellen amerikanische Firmen eine Analyse des individuellen Erbguts einer Person und teilen mit, aus welchem geographischen Raum die Vorfahren der getesteten Person stammen. Darüberhinaus wird versprochen, Kontakte zu eventuell vorhandenen genetisch verwandten Personen herzustellen.

Eine wunderschöne „heile Welt“, in der jeder das finden kann wonach er sucht. Oder vielleicht doch nicht (immer)?

Anhand von praktischen Beispielen soll gezeigt werden, wie im Internet geforscht werden kann und wo die Grenzen dieser Forschung liegen.  Die Teilnehmer sind eingeladen eigene  Problem-Forschungen mitzubringen, für die wir gemeinsam nach einer Lösung suchen können.

Wie immer sind Gäste herzlich willkommen, es werden keine Teilnehmergebühren oder Mitgliedsbeiträge gefordert.

Der Gesprächskreis Familienforschung Tecklenburger Land unter der Leitung von Brigitte Jahnke, M.A., Tecklenburg, trifft sich am Freitag, den 31. August 2018  um 17 Uhr im Hunsche Archiv im Gasthof Prigge, Brochterbecker Str. 60, 49525 Lengerich-Wechte.